Startseite Schiffe Schiffdetails

Tecla

Technische Daten

Baujahr:1915
Länge über Alles:38.00 m
Breite:6.60 m
Segelfläche:370.00 m2
Heimathafen:Winkel/NL
Fahrgebiete:weltweite Fahrt
Kojenanzahl:16
Tages- und: 
Abendfahrtgäste:36

Ausstattung

An Bord der Tecla gibt es acht Doppelkabinen mit je zwei bequemen Kojen, die alle über 80 cm breit und zwei Meter lang sind. Für die Abendstunden spendet eine Leselampe über jedem Bett ausreichend Licht. In den acht Badezimmern gibt es jeweils eine Dusche mit warmem und kaltem Wasser und eine Toilette, die, wenn möglich, mit Seewasser gespült wird. In den Kabinen selbst finden Sie eine Waschgelegenheit mit Spiegel und ausreichend Stauraum für Ihre Kleidung und Gepäck.

Das Essen an Bord folgt keinem festen Speiseplan, sondern wird aus den jeweils regionalen Produkten zubereitet. Es wird Wert gelegt auf möglichst frische lokale Produkte, so wird z.B. auf den Kanarischen Inseln viel Tapas, Peppers und Plantanas (eine einheimische Bananensorte) gegessen. In Brasilien stehen frische Früchte, Rindfleisch und Reis auf dem Speiseplan. Und in der Nordsee, wenn es kälter wird, finden Sie so köstliche Niederländische Spezialitäten wir den „Stamppot“, ein besonderer Kartoffelbrei mit geräuchterten Würstchen, auf ihrem Teller. Während längerer Törns werden möglichst immer frische Zutaten wie Gemüse und Früchte angeboten.

Das Frühstück und alle anderen Mahlzeiten an Bord der Tecla sind abhängig von den täglichen Segelbedingungen. In der Regel startet der Tag um 8 Uhr mit einem leckeren Frühstücksbuffet mit frischem selbstgebackenem Brot, Müsli, Eiern, French Toast oder Porridge. Im Hafen bei schönem Wetter wird an Deck gegessen.

Zum Mittag gibt es in der Regel eine warme Beilage, wie eine Suppe, Würstchen oder frische Früchte und Brot.

Das Abendessen in Form eines Buffets wird gegen 18 Uhr aufgebaut. Bei schönem Wetter kann natürlich auch draußen gegessen werden. Ansonsten bietet der gemütliche Salon auch Platz für ein gemeinsames Dinner unter Deck.

An Bord der Tecla gehen Sie auf einen kulinarischen Trip um die Welt. Sie werden Einflusse aller Segelreviere finden, die die Tecla bereits besucht hat und überrascht sein, welche wunderbaren Speisen Sie jeden Abend serviert bekommen.

Allgemeines

Die Tecla ist ein traditionelles Segelschiff auf weltweiter Fahrt. Sie segelt mit vier Personen als permanente Crew und nimmt auf ihren Reisen auch Trainees, wie Sie mit an Bord.

Sie können auf der Tecla den Ozean überqueren und weit entfernte Küsten entdecken. Für alle Fahrten, auch die Regatten, ist keine Vorerfahrung notwendig. Alles was Sie für Ihr Segelabenteuer wissen müssen, lernen Sie an Bord von der freundlichen Crew, die Ihnen jeden Handgriff gerne zeigt. Damit steht dem aktiven und aufregenden Segelurlaub nichts mehr im Weg – vielleicht geht es sogar um die ganze Welt!?

Die Tecla ist ein alter Heringslogger, erbaut im Jahr 1915 in Vlaardingen, Niederlande. Mit einer Länge über alles von 38 Meter bietet sie Platz für 16 Trainees.
Die Eigner der Tecla ist eine Familie von vier professionellen Seglern, die das Schiff im Jahr 2006 kauften, um ihre Segelleidenschaft auszuleben. Die Tecla ist ein schnelles Segelschiff, gebaut für die Nordsee.

Die Crew hat besonderen Wert darauf gelegt das traditionelle Aussehen der Tecla als Zweimast-Ketsch mit Topsegeln und verschiedenen Vorsegeln für jeden Wind zu erhalten. In Kombination mit modernster Technik und Equipment bietet die Tecla den nötigen Sicherheitsstandard für die weltweite Fahrt.

Das Segeltraining an Bord wird auf die Fitness der Mitsegler abgestimmt, so dass jeder die Möglichkeit hat sich aktiv einzubringen. Auf der Tecla können Reisen von zwei Tagen bis hin zu sechs Monaten gebucht werden.

Kommen Sie an Bord dieser traditionellen Schönheit

Geschichte

Die Tecla diente ursprünglich der  Heringsfischerei in der Nordsee. Im Jahr 1915 als Logger mit einer Ketsch-Takelung und ohne Antriebsmaschine (außer der Segel) gebaut, bietet sie viel Platz unter Deck.

Anfand des 20. Jahrhunderts war dieser Typ Logger in Europa sehr verbreitet, die Schiffe lagen zu Duzenden in den Häfen. Der Rumpf dieser Loggerart ist extra darauf ausgerichtet so viel Fisch wie möglich zu transportieren. Ab 1930 wurde die Tecla als Frachtschiff zwischen den dänischen Inseln eingesetzt.

Seit 1989 erfüllt sie ihren heutigen Zweck als Segelschiff für Sail Trainings auf weltweiter Fahrt.

Newsletteranmeldung

Aktuelle Informationen zu Törns, Schiffen, Veranstaltungen etc.

Lust auf Sonne, Wind, Meer und Seefahrt?
Segeln wie vor 100 Jahren!

© S.a.M. – Sailing and More | Beatrice Weber
Hein-Hoyer-Str. 57 | 20359 Hamburg | info at sailing-and-more dot de
Tel. +49 (0)40 450 60 718 | Fax. +49 (0)40 450 60 717 | Mob. +49 (0)179 14 10 108

Dieser Webauftritt verwendet Cookies. Bitte lesen Sie den Datenschutzhinweis, um mehr über Cookies zu erfahren.