Startseite Schiffe Schiffdetails

Irene

Technische Daten

Baujahr:1907
Länge über Alles:35.70 m
Breite:6.00 m
Segelfläche:435.00 m2
Heimathafen:Plymouth
Fahrgebiete:Großbritannien Westküste
Kojenanzahl:12
Tages- und: 
Abendfahrtgäste:0

Ausstattung

Mit traditioneller Takelage, restauriertem Schandeck und der Reling wurde das ursprüngliche Aussehen der Handelsketsch Irene erhalten.

Im Innenraum wurden die gemütlichen Kojen für insgesamt acht Personen mit Holz ausgekleidet. Die vier Doppelkabinen haben alle ihr eigenes Bad mit Waschgelegenheit, Dusche und WC. Der traditionelle Salon erhält seinen romantisch-rustikale Atmosphäre durch die Innenausbauten aus Kiefer und Eiche. Es gibt Sitzgelegenheiten für 12 Personen am Esstisch sowie ein Ruheraum mit einer Bibliothek. Die gut ausgestattete Bordküche grenzt gleich an den Salon – hier werden die köstlichen und üppigen Mahlzeiten vom Schiffskoch zubereitet.

Die Irene segelt unter britischer Flagge und ist für die weltweite Fahrt zugelassen. Das Schiff erfüllt MCA und MECAL Sicherheitsanforderungen und ist mit moderner Navigation und Kommunikationstechnik ausgestattet.

Die professionelle Crew und der Skipper sind hoch qualifiziert und erfahren Seeleute und verfügen alle über STCW '95 Zertifikate.

Allgemeines

Heute hat sich das Arbeitsleben unserer Schiffe geändert: Abenteuer unter Segeln stehen auf dem Programm, wobei unsere Crew keine Mühe scheut, Sie an der authentische Erfahrung vom traditionellen Segeln teilhaben zu lassen und gleichermaßen unsere Begeisterung für lebendige Geschichte zu teilen.

Mit Kurztrips, Wochentörns und längeren Reisen, dieses Jahr in Cornwall, den Scilly Inseln, den Äußeren Hebriden und in St Kilda, wollen wir Ihr Abenteuer, ihren Törn und Ihre Urlaubsreise zu einem unvergesslichen Erlebnis machen. Da ist für jeden etwas dabei, ganz gleich ob Segel-Neuling oder alter Seebär. Dabei zeigt die Besatzung Ihnen gerne alles, was sie wissen müssen und bindet sie in die tägliche Routine des Wachdienstes ein.

An Bord wir jeder ermutigt beim Segeln des Schiffes mit anzupacken. Sie können hier in die Vergangenheit eintauchen, indem Sie den Nervenkitzel der traditionellen Seefahrt erleben. Werden Sie ein Teil der Crew und fühlen Sie sich wie ein Seefahrer aus vergangenen Zeiten. Hissen und setzen Sie Segel, übernehmen Sie das Steuer und helfen Sie, den Kurs zu bestimmen, ziehen Sie an Seilen und klettern Sie in die Takelage!

Genießen Sie die einfachen Freuden des Lebens: Zum Geruch von frisch gebackenem Brot und Kaffee aufwachen, die saubere, salzige Luft in den Lungen spüren und Sonnenauf- und Untergänge über neuen Horizonten beobachten, den sich ständig ändernden Launen des Meeres lauschen und das alles in historischem Ambiente.

Statt in mühevoller Arbeit Fracht auszuladen, können sie nach Lust und Laune alte Hafenstädte und Ankerplätze besuchen. Lassen Sie sich mit dem Beiboot an Land bringen, und erkunden Sie Küsten mit einsamen Stränden und kleinen Buchten. Oder vielleicht möchten sie lieber an Bord bleiben und die Ruhe genießen. Wenn sie im Herzen ein Abenteurer sind, stellen sie sich vor, Ozeane zu fernen Ländern zu überqueren.

Sie sind als Alleinreisender oder als Gruppe bis zu 12 Personen gleichermaßen herzlich willkommen.

Geschichte

Irene hatte viele verschiedene Aufgaben seit sie 1907 in Bridgwater in Somerset, England, vom Stapel lief. Sie wurde von F.J. Carver and Son gebaut und ist eine „West Country Handelsketsch“, ein gutes seetüchtiges Schiff, dass an Flussufern anlegen konnte, um das Umladen der Fracht auf Pferdekarren zu gewährleisten. Die Güter wurden dann an kleine Gemeinden entlang der Flusstäler weitergeleitet. Irene transportierte Backsteine, Tonerde und Ziegel zwischen England und Irland. Später wurde sie mit einem Motor ausgestattet und ihr andere Aufgaben zugeteilt. 1960 wurde Irene ausgemustert und mehrere Male weiterverkauft. Binnen fünf Jahren wurde sie stillgelegt und vergessen. Heute segelt sie nach sorgfältiger Restauration wieder in den Gewässern im Westen Englands.

Für einen Großteil der 1980er und 90er Jahre Irene war ein Liebling der Medien. Nach liebevoller Restaurierung wurde sie oftmals für Modeaufnahmen, Werbespots und sogar Filme gebucht. Sie „spielte“ im Fliegenden Holländer - einer epischen Verfilmung von Richard Wagners Biografie. Auch ist die Irene kurz hinter Johnny Depp in dem Film Fluch der Karibik zu sehen. Mit den 90er Jahren fuhr die Irene als Charterschiff auch mal über den Atlantik oder hatte so exklusive Gäste wie Mick Jagger und Pierce Brosnan an Bord.

Im Jahr 2003 wurde sie in Marigot, St. Martin (Karibik) verankert, als in der Nacht des 22. Mai ein Feuer am Heck ausbrach und sich schnell auf das ganze Schiff verteilte. Das Feuer wütete acht Stunden bis schließlich die Irene auf den Grund des Marigot Hafen versank.
Aus Versicherungssicht war sie ein Totalschaden und es gab sehr wenig Hoffnung, das sie jemals wieder fahren würde. Aber Dr. Leslie Morrish kann nicht nur Menschen heilen, sondern auch sehr kranke Schiffe  und nach der Überführung über den Atlantik wurde die Irene  in einer kleinen Bucht in Cornwall innerhalb von 4 Jahren wieder aufgebaut.

Heute mit hohen Masten und einige phantasievolle Innovationen ausgestattet, segelt sie wieder in heimischen Gewässern.

Newsletteranmeldung

Aktuelle Informationen zu Törns, Schiffen, Veranstaltungen etc.

Lust auf Sonne, Wind, Meer und Seefahrt?
Segeln wie vor 100 Jahren!

© S.a.M. – Sailing and More | Beatrice Weber
Hein-Hoyer-Str. 57 | 20359 Hamburg | info at sailing-and-more dot de
Tel. +49 (0)40 450 60 718 | Fax. +49 (0)40 450 60 717 | Mob. +49 (0)179 14 10 108

Dieser Webauftritt verwendet Cookies. Bitte lesen Sie den Datenschutzhinweis, um mehr über Cookies zu erfahren.