Startseite Schiffe Schiffdetails

Rembrandt van Rijn

Technische Daten

Baujahr:1922
Länge über Alles:56.00 m
Breite:7.00 m
Segelfläche:690.00 m2
Heimathafen:Vlissingen, NL
Fahrgebiete:Arktis (Island, Grönland)
Kojenanzahl:33
Tages- und: 
Abendfahrtgäste:100

Ausstattung

Die Rembrandt van Rijn ist ein Dreimast-Segelschoner von 56 Meter Länge, 7 Meter Breite und einem Tiefgang von 2,5 Metern. Die Maximalgeschwindigkeit bei Motorantrieb liegt bei ca. 7 Knoten. Das Schiff verfügt über eine erfahrene Crew mit 9 Mitgliedern inklusive 2 Expeditionsguides.

Das Schiff hat Platz für 33 Passagiere in 16 Kabinen (eine Dreierkabine mit Bullauge und DU/WC, sechs Doppel-Innenkabinen mit DU/WC (kein Bullauge) und neun Doppelkabinen mit Bullauge und DU/WC, plus Kabinen für Crew und Staff (insgesamt 12 Personen). Es gibt viel Platz im Restaurant für alle Passagiere, die dort ihre Mahlzeiten gemeinsam einnehmen können. Es gibt eine separate Bar mit Lesetisch.

Das Schiff ist bestens geeignet für Expeditionsfahrten um kleine Inseln und verfügt über ausreichend Platz für Passagiere am Außendeck, sogar wenn das Schiff unter Segel fährt. Zwei robuste Schlauchboote (Zodiacs) ermöglichen Landungen und Exkursionen in entfernten und unzugänglichen Gebieten, die von großen Schiffen nicht besucht werden können.

Allgemeines

Das Unternehmen Oceanwide Expeditions ist Eigner und Betreiber einer Eismeerflotte mit vier Schiffen und bietet Schiffsexpeditionen zur Antarktischen Halbinsel, Ross Meer, Jan Mayen, Grönland (West und Ost), Spitzbergen, Franz Josef Land und quer über den Atlantik an. Viele Reisen sind rein deutschsprachig oder deutschsprachig begleitet. Gäste haben die Möglichkeit, an einem breitgefächerten Naturentdeckerprogramm teilzunehmen.

Das Unternehmen mit Sitz in den Niederlanden spezialisiert sich seit den Neunziger Jahren auf Expeditionsschiffsreisen in die polaren Regionen der Antarktis und Arktis. Zwischen den Polargebieten bietet das Unternehmen auch Schiffsreisen zu den entlegenen Inseln im Nord- und Mittelatlantik an. Das Unternehmen ist Eigner und Betreiber der Schiffe MS Plancius (116 Passagiere, Arktis & Antarktis), MS Ortelius (116 Passagiere, Arktis & Antarktis), Traditionssegler SV Rembrandt van Rijn (33 Passagiere, Westgrönland) und Zweimastschoner SV Noorderlicht (20 Passagiere, Spitzbergen und Lofoten), und wurde mehrmals mit dem World Travel Award in der Kategorie „World’s Leading Polar Expedition Operator“ und mit der „Goldenen Palme“ von GEO Saison ausgezeichnet.

Der Hauptschwerpunkt sind Entdeckungsreisen zu polaren Tier – und Landschaftswelten. Eine Grundphilosophie ist, die Seestrecken so kurz wie möglich zu halten, um so viel Zeit wie möglich für Anlandungs- und Bootsausflugprogramm zu gewährleisten. Entdecker- und Aktivgäste haben die Möglichkeit, an einem breitgefächerten Aktivprogramm teilzunehmen. Folgende Aktivitäten stehen zur Wahl: Wandern, Schneeschuhwandern, (Ski)Bergsteigen, Mehrtagestrekking, Field Camping in der Antarktis, Skidurchquerungen in Südgeorgien, Eistauchen und Fotoworkshops angeleitet durch die renommierte Leica Akademie.

 Kleine Entdeckerschiffe – große Vorteile

  • Zodiac Schlauchboote als Transportmittel in unzugänglichen Regionen
  • Fachkundiges und qualifiziertes Expeditionsteam hält Fachvorträge und fährt Zodiacs
  • Je nach Wetterbedingungen täglich zwei Anlandungen: Vormittag und Nachmittag
  • Kurze Seestrecken – viel Zeit an Land. Je nach Verhältnissen – täglich zwei Anlandungen
  • Flexible Reiserouten angepasst an Wetter- und Eisverhältnisse, sowie Tierbeobachtungen
  • Keine Wartezeiten: schnelle Ausbootung aller Passagiere, schneller Einstieg in das Landprogramm
  • Aktiv Natur erleben – Tierwelt intensiv entdecken – Freude am Reisen
  • Schiff als Ausgangspunkt für Aktiv- und Entdeckerprogramm: Wandern, Zodiacfahrten u.v.m
  • Komfortable Unterbringung, sehr gute Verpflegung, exzellenter Service
  • Kein Luxus und Etikette, dafür Komfort und Gemütlichkeit
  • Legere und persönliche Atmosphäre an Bord. Freundschaften schließen
  • Alle Altersgruppen und Teilnehmer mit “Entdeckersinn” willkommen

Geschichte

Geschichte: ‘Rembrandt Van Rijn’ wurde Anfang des letzten Jahrhunderts als Focksegler für den Fang von Heringen eingesetzt. Das Schiff wurde in den Niederlanden als Dreimastschoner für den Passagierbetrieb im Jahr 1994 umgerüstet und segelte in Spitzbergen (1994 – 1996) und den Galápagos (1998 - 2001). Im Jahr 2011 wurde das Schiff neu umgestaltet und restauriert. Das Schiff ist mit moderner Kommunikations- und Navigationstechnik ausgestattet und entspricht den hohen Sicherheitsanforderungen von SOLAS (safety of life at sea).

Newsletteranmeldung

Aktuelle Informationen zu Törns, Schiffen, Veranstaltungen etc.

Lust auf Sonne, Wind, Meer und Seefahrt?
Segeln wie vor 100 Jahren!

© S.a.M. – Sailing and More | Beatrice Weber
Hein-Hoyer-Str. 57 | 20359 Hamburg | info at sailing-and-more dot de
Tel. +49 (0)40 450 60 718 | Fax. +49 (0)40 450 60 717 | Mob. +49 (0)179 14 10 108

Dieser Webauftritt verwendet Cookies. Bitte lesen Sie den Datenschutzhinweis, um mehr über Cookies zu erfahren.