Startseite Schiffe Schiffdetails

Lord Nelson

Technische Daten

Baujahr:1986
Länge über Alles:54.70 m
Breite:9.00 m
Segelfläche:1,024.00 m2
Heimathafen:Southhampton
Fahrgebiete:Nordsee, weltweit
Kojenanzahl:38
Tages- und: 
Abendfahrtgäste:0

Ausstattung

Die "Lord Nelson" und die "Tenacious" sind die einzigen zwei Großsegler der Welt, die gebaut wurden, um körperlich und sensorisch eingeschränkten Menschen das aktive Segeln auf See zu ermöglichen. Zu den Einrichtungen an Bord gehören:

  • Schilder in Braille-Schrift
  • Braille-Bücher
  • Aufzüge zwischen den Decks für Rollstuhlfahrer und Menschen mit eingeschränkter Mobilität
  • Vibrationskissen in den Kojen, um taube und hörbehinderte Menschen im Falle eines Notfalls zu alarmieren
  • Kraftübersetzung bei der Navigation sowie Joysticks, um Menschen mit eingeschränkter Mobilität das Steuern des Schiffes zu ermöglichen
  • induktive Höranlage in der Messe zur besseren Verständlichkeit in den Besprechungsrunden
  • breite Gänge an Deck für Rollstuhlfahrer
  • niedrig angebrachte Armaturen
  • Orientierungshilfen und Führungsschienen an Oberdeck bis hin zum Bug ermöglicht Rollstuhlfahrern das Segelsetzen und andere Decksarbeiten
  • sprechender Kompass, um blinden und sehbehinderten Menschen das Steuern des Schiffes zu ermöglichen
  • Befestigungspunkte für Rollstühle bei rauem Seegang
  • Badezimmer ausgestattet für alle Formen von körperlichen Behinderungen

Allgemeines

Der Jubiliee Sailing Trust ist eine gemeinnützige Stiftung, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, Menschen mit und ohne Behinderung das Segeln auf großen Segelschiffen zu ermöglichen.

Mit der Lord Nelson können Männer sowie Frauen mit allen Formen körperlicher oder sensorischer Einschränkungen mitfahren und das gemeinsame Führen eines Großseglers erlernen. Bei jeder Reise der Lord Nelson arbeitet die gesamte Besatzung des Schiffes zusammen - jede Aufgabe kann von jedem übernommen werden.

Die Trainees werden auf Deck paarweise eingeteilt. Körperbehinderte und über 80-jährige Trainees bekommen einen eigenen "Peer" oder "Buddy" als Partner, der sich bei stürmischer See um seinen Kumpel kümmert.

So wird das Abenteuer der Seefahrt für jeden erfahrbar!

Geschichte

Bereits beim Bau der rahgetakelten Schiffe "Lord Nelson" und "Tenacious" arbeiteten Menschen mit und ohne Behinderungen als Team zusammen, um das Ziel - das gemeinschaftliche Erlebnis des Segelns für alle - zu ermöglichen.

Benannt nach Großbritanniens berühmtesten behinderten Segler - Lord Nelson - verwirklicht das Schiff des Jubilee Sailing Trust als Erstes den Traum vom gemeinsamen Segeln körperlich beeinträchtigter und gesunder Trainees.

Die Lord Nelson ist seit 1989 in englischen und europäischen Küstengewässern unterwegs sowie im Winter in der Karibik.

Seit ihrer Jungfernfahrt im Jahr 1986 hat die Lord Nelson über 450.000 Nautische Meilen zurückgelegt und dabei ca. 29.000 Gäste an Bord begrüßt - von denen 10.500 Menschen eine körperliche Behinderung hatten und 3.500 Rollstuhlfahrer waren. 

Newsletteranmeldung

Aktuelle Informationen zu Törns, Schiffen, Veranstaltungen etc.

Lust auf Sonne, Wind, Meer und Seefahrt?
Segeln wie vor 100 Jahren!

© S.a.M. – Sailing and More | Beatrice Weber
Hein-Hoyer-Str. 57 | 20359 Hamburg | info at sailing-and-more dot de
Tel. +49 (0)40 450 60 718 | Fax. +49 (0)40 450 60 717 | Mob. +49 (0)179 14 10 108

Dieser Webauftritt verwendet Cookies. Bitte lesen Sie den Datenschutzhinweis, um mehr über Cookies zu erfahren.