Startseite Schiffe Schiffdetails

Atalanta

Technische Daten

Baujahr:1901
Länge über Alles:36.00 m
Breite:6.00 m
Segelfläche:334.00 m2
Heimathafen:Wismar
Fahrgebiete:Ostsee
Kojenanzahl:14
Tages- und: 
Abendfahrtgäste:42

Ausstattung

Ein Törn auf der Ostsee ist immer ein Erlebnis - ja eine Faszination, und mitsegeln können Jugendliche, Studenten, Privatpersonen und auch Betriebe.

Der Förderverein hat eine Crew erfahrener Seeleute, die Schiff und Ostsee wie ihre Hosentasche kennen. Das Abenteuer See und der Zusammenhalt auf dem Schiff lässt alle Mitsegler zu einer verschworenen Gemeinschaft werden.

Die über 100 Jahre alte Atalanta wird nicht kommerziell betrieben, sondern dient dem Erhalt der traditionellen Seemannschaft!

Allgemeines

Der über 100 Jahr alte Schoner ATALANTA wurde in der Zeit von 1993 bis 2001 saniert und ist heute ein seetüchtiges und schnelles Schiff. Während der Sanierung übernahm der jetzige Eigner, der Förderverein Schoner ATALANTA e.V., die technische Gestaltung des Schiffes.

Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke. Ziel des Vereins ist es, den Schoner als Kulturdenkmal und fahrtüchtiges Traditionsschiff zu erhalten, seine Zukunft zu sichern und ihn insbesondere für die Jugendarbeit einzusetzen. Schwerpunkte sind dabei:

  • erlebnispädagogische Reisen
  • Bildungsprogramme für Jugendliche
  • Teamarbeit und Verantwortungsbereitschaft als Voraussetzung für soziales Zusammenleben in einer Demokratie
  • Vermittlung von notwenigen Segelkenntnissen
  • Instandsetzung und Erhalt des Schiffes
  • Beitrag zur Völkerverständigung durch den Besuch anderer Häfen

Die Atalanta fährt überwiegend ab Wismar, ist aber bei vielen Grossveranstaltungen mit dabei.

Geschichte

Die ATALANTA wurde 1901 als Lotsenschoner CUXHAVEN von Jürgen Peters an den Hamburger Staat abgeliefert. Es war ein Ersatzbau für den aus dem Jahre 1855 stammenden Schoner gleichen Namens und gleicher Nummer, der zuletzt nur noch als Oste-Riff-Feuerschiff Dienst getan hatte und nunmehr ausgemustert wurde. Das Schiff war zu 140 BRT vermessen.

Der Schoner überstand dank seiner soliden Ausführung mehrere Unfälle, ohne sonderlichen Schaden zu nehmen. So z. B. eine Strandung auf Helgoland-Düne im September 1922, oder gar eine Kollision mit dem deutschen Tanker "Wilhelm A. Riedemann" im November 1927.

Nach 28-jähriger Fahrzeit als Lotsenschoner wurde die CUXHAVEN wie alle Lotsenschoner 1929 ausgemustert und durch maschinengetriebene Fahrzeuge ersetzt. Weiter ging es dann wie folgt:

  • 1901: Bau auf der Peterswerft in Wewelsfleth und Einsatz als Lotsenschoner CUXHAVEN in der Elbmündung
  • 1930: Außerdienststellung - Umbau mit Yachttakelage, Motor und neuer Inneneinrichtung; Umbenennung in ATALANTA
  • 1950: Die Bank M.M. Warburg, Brinkmann Wirtz & Co. wird neuer Eigner und betreibt das Schiff über 40 Jahre
  • 1994: Gründung des "Fördervereins Schoner Atalanta e.V."
  • 1995: Der Förderungverein wird neuer Eigner der Atalanta durch Schenkung der Warbung-Bank
  • 2001: Anlässlich des 100. Geburtstags Fertigstellung nach achtjähriger Restaurierung und zukünftiger Einsatz als Jugendschiff

Newsletteranmeldung

Aktuelle Informationen zu Törns, Schiffen, Veranstaltungen etc.

Lust auf Sonne, Wind, Meer und Seefahrt?
Segeln wie vor 100 Jahren!

© S.a.M. – Sailing and More | Beatrice Weber
Hein-Hoyer-Str. 57 | 20359 Hamburg | info at sailing-and-more dot de
Tel. +49 (0)40 450 60 718 | Fax. +49 (0)40 450 60 717 | Mob. +49 (0)179 14 10 108

Dieser Webauftritt verwendet Cookies. Bitte lesen Sie den Datenschutzhinweis, um mehr über Cookies zu erfahren.