Startseite Schiffe Schiffdetails

Swaensborgh

Technische Daten

Baujahr:1907
Länge über Alles:47.00 m
Breite:5.80 m
Segelfläche:500.00 m2
Heimathafen:Kampen/NL
Fahrgebiete:Nord- und Ostsee
Kojenanzahl:32
Tages- und: 
Abendfahrtgäste:80

Ausstattung

Die Swaensborgh verfügt über ein stilvolles Deckshaus, in dem sich die Bar mit Zapfanlage befindet. Vom Deckshaus hat man einen schönen Blick aufs Meer und ist beim Segeln "live" dabei. Vom Deckshaus geht es über eine Treppe hinunter in den Aufenthaltsraum. Hier gibt es genug Platz, damit 32 Gäste sich bequem aufhalten können.

Die Swaensborgh verfügt über 13 Schlafkabinen mit insgesamt 32 Schlafplätzen. Jede Kabine verfügt über ein Waschbecken und einen Kleiderschrank. Die beiden Dreibettkabinen sind je mit einem Doppelbett und einem Einzelbett ausgestattet.

In der Gastronomie-Küche kann man bequem und professionell für mehr als 100 Personen Mahlzeiten bereiten.

Der großzügige Decksbereich bietet auch für die 80 Gäste während einer Tages- oder Abendfahrt genug Platz für einen entspannten Aufenthalt.

Allgemeines

Auf dem Programm des Dreimasters Swaensborgh stehen sowohl Mehrtagestörns auf der Ostsee, der Nordsee und auf den niederländischen Gewässern als auch Tagestörns innerhalb und außerhalb Deutschlands. Das Schiff ist bei vielen maritimen Events dabei und bietet Tages- und Abendfahrten. Häufig besteht auch für Einzelpersonen und kleinere Gruppen die Möglichkeit, sich auf eine Tages- und Abendfahrt mit einzubuchen. Daneben bietet das Schiff Mehrtagestörns und einige Mitsegelreisen.

Geschichte

Mit ihrer Länge von 47 Metern ist die Swaensborgh noch genauso eindrucksvoll und elegant wie im Jahr 1907, als sie bei Hannus Jacobs in dem deutschen Hafenstädtchen Moorege als 2-Mast-Schoner von Stapel lief.

Seit dem Augenblick, als der stolze Kapitän Freudenberg sie auf den Namen Anna taufte, ist es ein glückbringendes Schiff gewesen. Sie hat alle Fahrten überstanden und nicht zuletzt auch zwei Weltkriege. In den 50er Jahren wurden Segel und Takelage entfernt und sie fuhr als Küstenmotorschiff weiter. Das Schiff wurde zweimal verlängert, um mehr Ladung aufnehmen zu können. Bis Ende der 80er Jahre war sie mit ihrer Fracht ein viel und gern gesehener Gast in zahlreichen Ost- und Nordseehäfen.

Als Kapitän Tolman sie 1990 entdeckte, war es Liebe auf den ersten Blick. Zwei Jahre waren nötig, um ihr ihre frühere Schönheit und Eleganz zurückzugeben.

Newsletteranmeldung

Aktuelle Informationen zu Törns, Schiffen, Veranstaltungen etc.

Lust auf Sonne, Wind, Meer und Seefahrt?
Segeln wie vor 100 Jahren!

© S.a.M. – Sailing and More | Beatrice Weber
Hein-Hoyer-Str. 57 | 20359 Hamburg | info at sailing-and-more dot de
Tel. +49 (0)40 450 60 718 | Fax. +49 (0)40 450 60 717 | Mob. +49 (0)179 14 10 108

Dieser Webauftritt verwendet Cookies. Bitte lesen Sie den Datenschutzhinweis, um mehr über Cookies zu erfahren.