Startseite Schiffe Schiffdetails

Dampfeisbrecher Stettin

Technische Daten

Baujahr:1933
Länge über Alles:51.75 m
Breite:13.43 m
Segelfläche:0.00 m2
Heimathafen:Hamburg
Fahrgebiete:Nord- und Ostsee, Elbe
Kojenanzahl:0
Tages- und: 
Abendfahrtgäste:185

Ausstattung

Auf der Stettin erleben sie Nostalgie pur. Die alte Lady (Baujahr 1933) ist als Kulturdenkmal eingetragen. Die Einrichtung ist in fast allen Teilen in originalgetreuem und liebevoll gepflegtem Zustand.

Alle Einrichtungen (Kessel, Maschine, Brücke) dieses Arbeitsschiffes können auch während der Fahrt besichtigt werden. Schauen Sie den Heizern, Maschinisten und Decksleuten bei der Arbeit zu, oder beobachten Sie den Kapitän und den Rudergänger bei ihrer verantwortungsvollen Tätigkeit auf der Brücke!

Seefahrt macht bekanntlich hungrig. Die Kombüsen- und Servicekräfte versorgen Sie mit einfachen Gerichten, Kaffee und Kuchen sowie mit gekühlten Getränken an der Schiffsbar mit Zapfanlage, an der auch der legendäre „Eisbrecher“ käuflich erworben werden kann.

In der „Slapskiste“ gibt es Souvenirs und Infomaterial als Erinnerung an Ihren Besuch an Bord.

Allgemeines

Mit dem weltweit größten, noch kohlegefeuerten, seegehenden Dampfschiff auf Elbe, Nord- und Ostsee erleben Sie Ihr ganz besonderes Abenteuer.

Wollen Sie live erleben, wie auf einem Kohledampfer der 30iger Jahre gearbeitet wurde? Möchten Sie eine riesige Dampfmaschine in Aktion sehen? Den Heizern zuschauen, wie sie mit zwei riesigen Kesseln Dampf erzeugen und per Hand bis zu 1500 kg Kohle in den 6 Feuern pro Stunde verheizen?

Nirgendwo sonst können Sie live erleben, wie ein Kapitän auf der Brücke noch per mechanischem Maschinentelegraph und Sprachrohr seine Anweisungen zum Manövrieren eines Schiffes gibt – so zu sehen sonst nur noch in alten Filmen. Staunen Sie, wie die Decksmannschaft das Schiff ohne moderne Hilfen sicher An- und Ablegen lässt.

Die Stettin ist bei vielen maritimen Events dabei. Fahrten durch den Hafen Hamburgs und auf der Unterelbe lassen Sie Seefahrt hautnah erleben. Begleiten Sie uns auf eine Reise durch den Nord-Ostsee-Kanal und während der „Kieler-Woche“, vorbei an den Regattafeldern. Auch fehlt die Stettin nie bei Ereignissen wie der „Dampf Rundum“ in Flensburg oder der „HanseSail“ in Rostock.

In der Saison werden Tagesfahrten für Einzelpersonen und kleine Gruppen angeboten. Nach Ankunft am Fahrtziel wird ein Bustransfer (ausreichende Beteiligung vorausgesetzt) zum Ausgangspunkt angeboten. Daneben besteht auch die Möglichkeit, das Schiff für Tages-Törns zu buchen.

Geschichte

Gebaut von den Stettiner Oderwerken, wurde die Stettin am 16. November 1933 als bis dahin größter Eisbrecher unter deutscher Flagge in Dienst gestellt.

Bis 1981 war der Dampfeisbrecher in Dienst und führte zahlreiche Einsätze auf der Unterelbe, dem Nord-Ostsee-Kanal und der Kieler Förde durch. Als Schiffsantrieb wurde eine damals moderne Dreifach-Dampf -Expansionsmaschine konstruiert und eingebaut. Mit nahezu 2000 PS an der Schiffsschraube konnte bei langsamer Fahrt eine geschlossene Eisdecke bis zu einem Meter Dicke zügig aufgebrochen werden.

Seit 1982 ist die Stettin als technisches Kulturdenkmal anerkannt. Seitdem wird der original erhaltene Eisbrecher im Sommer für Gästefahrten unter Dampf gehalten und dient in der übrigen Zeit als liegendes Museumsschiff, vornehmlich im Hamburger Museumshafen Övelgönne.

Newsletteranmeldung

Aktuelle Informationen zu Törns, Schiffen, Veranstaltungen etc.

Lust auf Sonne, Wind, Meer und Seefahrt?
Segeln wie vor 100 Jahren!

© S.a.M. – Sailing and More | Beatrice Weber
Hein-Hoyer-Str. 57 | 20359 Hamburg | info at sailing-and-more dot de
Tel. +49 (0)40 450 60 718 | Fax. +49 (0)40 450 60 717 | Mob. +49 (0)179 14 10 108

Dieser Webauftritt verwendet Cookies. Bitte lesen Sie den Datenschutzhinweis, um mehr über Cookies zu erfahren.